KorFin®-Anwenderseminar
05.-06.03.2020 | Dresden

KorFin®-Anwenderseminar

Setzen Sie BIM-Technologien in der Praxis ein?
Ob öffentlicher Auftraggeber, Planungsbüro oder Baufirma im Bereich Straße, Bahn oder Freileitung – besuchen Sie unser KorFin®-Anwenderseminar am 5.-6. März 2020.

Veranstaltungsort: Bilderberg Bellevue Hotel Dresden

Es erwarten Sie spannende Vorträge und Diskussionen zur Planung und Koordinierung von Projekten über alle Leistungsphasen in einem Gesamtmodell, über Lärmschutz, Öffentlichkeitsbeteiligung und weitere BIM-Anwendungsfälle. Neben der Vorstellung der KorFin®-Plattform berichten unsere Partner und Kunden aus dem öffentlichen Bereich und der Wirtschaft aus der Praxis.

Programm

Was erwartet Sie?

  • Unsere Redner bringen die brennenden Themen der Branche auf den Punkt
  • Vorstellung der neuen Funktionalitäten in KorFin® 2020
  • Innovative Software – Anwendungsbeispiele aus den Bereichen Planung und Bau
  • Workshops und die Möglichkeit, direkt mit KorFin®-Entwicklern ins Gespräch zu kommen

Wie ist das Seminar aufgebaut?

Tag 1 – 05.03.2020

  • Was ist neu in KorFin® 2020
  • Anwendervorträge
  • Podiumsdiskussion „BIM in der Infrastruktur: Gemeinsames Modell für Planung und Bau“
  • Gesprächsmöglichkeit mit unseren Entwicklern (Software-Boardroom)
  • Abendveranstaltung

Tag 2 – 06.03.2020

  • Key Note Vorträge zu Umweltverträglichkeit und Schallberechnung
  • Podiumsdiskussion „BIM und Umwelt: Freund oder Feind?“
  • Technische Workshops für Bahn, Straße und Freileitung/Erdkabel - Workshop-Teilnehmer erhalten ein Zertifikat über eine Weiterbildung BIM

Und hier geht's zum Programm:

 

* Stand des Programms – Februar 2020. Änderungen sind vorbehalten.

 

Sie reisen bereits am 04.03.2020 an?

Dann empfehlen wir Ihnen unser

"Meet&Greet" – ein kulturell-kulinarischer Stadtrundgang durch die Residenzstadt Dresden.

Redner

IKU GmbH

Dr. Frank Claus

geschäftsführender Gesellschafter
IKU GmbH

Frank Claus

Vor 25 Jahren gründete Dr. Frank Claus die IKU GmbH, für welche er als Geschäftsführender Gesellschafter Tätig ist. Nach dem Anschluss von Studium und Promotion als Chemiker Anfang 1983 orientierte sich Dr. Frank Claus hin zur Raumplanung. Er war Dozent an der Dortmunder Universität, unter anderem ein Jahr als Gastprofessor in Kassel zu räumlichen Aspekten von Abfallwirtschaft und Bodenschutz. 1991 gegründete er mit einem Freund und einer Handvoll Mitarbeitenden das Institut Kommunikation und Umweltplanung. Daraus wurde der Dialoggestalter IKU. Die Gestaltung von Dialogen und die Entwicklung von Kommunikationsstrategien machen einen erheblichen Teil der Arbeit der IKU aus.

DB Netze AG

Dr. Reinhard Domke

Seniorexperte
DB Netze AG

Dr. Reinhard Domke

Dr. Reinhard Domke sammelte langjährige Erfahrungen als Projektleiter von Aus- und Neubauprojekten bei der Eisenbahn und als Leiter eines Standortes für Betrieb und Instandhaltung bei der DB Netz AG. In den 6 Jahren vor der Rente arbeitete er als Projektleiter des Projektes Aus- und Neubaustrecke Hanau – Würzburg/Fulda, in welchem KorFin® von Beginn der Planungen an eingesetzt wurde und welches zum Pilotprojekt für frühe Bürgerbeteiligung wurde. Dr. Reinhard Domke ist derzeit Seniorexperte bei der DB Netz AG in diesem Projekt mit dem Schwerpunkt auf die Neubaustrecke von Gelnhausen nach Fulda.

VIA IMC GmbH, EUROVIA Deutschland

Dr.-Ing. Dirk Ebersbach

Geschäftsführer
VIA IMC GmbH, EUROVIA Deutschland

Dirk Ebersbach

Dr.-Ing. Dirk Ebersbach ist der Geschäftsführer der VIA IMC GmbH, der Innovationsplattform der VINCI Gruppe im Bereich Infrastrukturbau. Er verfügt über 20 Jahre Erfahrung im Infrastrukturmanagement und Mobile Mapping und 10 Jahre Erfahrung in der Geschäftsführung, Restrukturierung von Unternehmen und Aufbau neuer Geschäftsfelder im Bereich Service für Infrastrukturmanagement und Technologieproduktion.

Drees & Sommer, Stuttgart

Markus Eiberger

Kompetenzverantwortlicher BIM – Infra
Drees & Sommer, Stuttgart

Markus Eiberger

Markus Eiberger ist Projektpartner bei Drees & Sommer. Er erlangte 2012 seinen Abschluss des Studium Int. Projektmanagement mit Vertiefung Infrastruktur an der Hochschule für Technik in Stuttgart. Seit 10 Jahren ist er im Projektmanagement von Infrastrukturprojekten tätig und seit 2014 zuständig für den Schwerpunkt BIM innerhalb von Drees & Sommer Infrastruktur. 2015 engagierte sich Markus Eiberger als Gründungsmitglied des BIM Cluster Baden-Württemberg, 2018 wurde er als Vorstandsmitglied für den Bereich Finanzen im BIM Cluster berufen.

FROELICH & SPORBECK GmbH & Co. KG

Frank Glaßer

geschäftsführender Gesellschafter
FROELICH & SPORBECK GmbH & Co. KG

Frank Glaßer

Frank Glaßer ist geschäftsführender Gesellschafter der FROELICH & SPORBECK GmbH & Co. KG. Neben dem Genehmigungs- und Projektmanagement im Rahmen großer Infrastrukturvorhaben liegen seine operativen Schwerpunkte im Bereich der GIS- und BIM-gestützten Umweltplanung.

Dirk Hanewacker

Geschäftsführer
KPC-E AG

Dirk Hanewacker

Dirk Hanewacker ist Geschäftsführer der Firma KPC-E AG Switzerland. Nach dem Studium und anschließendem Abschluss als Maschinenbauingenieur war er 16 Jahre lang weltweit bei der  Großprojektsteuerung für ALSTOM und ABB tätig. 2004 wirkte er als Projektentwickler und Mitbegründer der KPC-E. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit umfassen die Strategieberatung für unterschiedliche Unternehmensbereiche, die Projektentwicklung kapitalintensiver Großprojekte auf dem Energiemarkt, sowie das Management Assessment und die Bewertung von Großprojekten.

Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI)

Thomas Koch

Projektmanager in der Abteilung Vision & Imaging Technologies
Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI)

Thomas Koch

Thomas Koch ist als Projektmanager in der Abteilung Vision & Imaging Technologies am Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) in Berlin tätig. Seit 2014 zeichnet er sich für die Erstellung audiovisueller Simulationen von Schienenverkehrslärm und der Wirkung von Lärmschutzmaßnahmen verantwortlich. Unter Nutzung von Fraunhofer-Entwicklungen, wie etwa hochauflösender Panoramavideoaufzeichnung- und Projektion sowie Wellenfeldsynthese-Audiowiedergabe entstehen hierbei realitätsnahe und intuitiv erlebbare Darstellungen von Schienenverkehrslärm. Durch die audiovisuelle Simulation auf Basis von BIM-Planungsdaten lassen sich diese Darstellungen insbesondere für effiziente und zielgerichtete Kommunikationsverfahren im Rahmen von Neu- und Ausbauprojekten nutzen.

AI4BD Deutschland GmbH

Fabian Kretschmann

CBR-Consultant/ Business Development
AI4BD Deutschland GmbH

Fabian Kretschmann

Fabian Kretschmann studierte Wirtschaftsingenieurwesen als Diplomstudiengang mit anschließenden Tätigkeiten in verschiedenen Produktionsunternehmen der Sensor- und Halbleiterbranche. Mit der Übernahme internationaler Produktionsstandorte als Direktor "Global Operations" führte er die letzten fünf Jahre einen OEM-Hersteller der Halbleiterindustrie im Bereich Manufacturing. Mit seiner Masterthesis zu Digitalisierungsstrategien in KMUs für den Einsatz von KI schloss er seinen MBA in "Mittelständischer Unternehmensführung" erfolgreich ab. Seit 2019 ist er bei AI4BD als CBR-Consultant aktiv und unterstützt neben Kunden auch wichtige Förderprojekte für Künstliche Intelligenz.

Prof. Christian Lippold

Geschäftsbereichsleiter Planung, Bau, Innovation
Die Autobahn GmbH des Bundes

Prof. Christian Lippold

Prof. Christian Lippold war von 2001 bis 2019 Leiter der Professur Gestaltung von Straßenverkehrsanlagen an der Fakultät Verkehrswissenschaften der TU Dresden. Seit Jahresende 2019 ist er beurlaubt und zur Autobahn GmbH des Bundes gewechselt. Dort baut er den Geschäftsbereich Planung, Bau, Innovation auf. In der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen leitet Prof. Lippold die Arbeitsgruppe 2 Straßenentwurf.

Landesamt für Strassen und Verkehr Sachsen

Dirk Röder

BIM-Verantwortlicher
LaSuV Sachsen

Dirk Röder

Nach dem Abschluss des Referendariats des höheren bautechnischen Verwaltungsdienstes als Regierungsbaumeister, sammelte Dirk Röder 20 Jahre Verwaltungserfahrung in verschiedenen leitenden Positionen für den Freistaat Sachsen. Seit 2013 arbeitet er beim Landesamt für Straßenbau und Verkehr als Referatsleiter Bauwerksplanung und –verwaltung und wurde 2017 zum BIM-Beauftragten des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr berufen. Dirk Röder ist seit 2018 Sprecher der Fachgruppe „BIM-Verkehrswege“ beim buildingSMART e.V.

Thomas Schierbaum

Geschäftsführer
A+S Consult GmbH Umwelt Energie

Thomas Schierbaum

Nach dem Studium der Geographie sammelte Thomas Schierbaum berufliche Erfahrungen in den Bereichen der umweltfachlichen und technischen Planungen von Freileitungen und Erdkabeln. Gemeinsam mit einem Partner gründete er die Firma A+S GmbH Umwelt Energie, in welcher er seit 2018 als Geschäftsführer in enger Zusammenarbeit mit dem Unternehmen A+S Consult GmbH tätig ist. Die Zusammenarbeit umfasst komplexe Planungen und Visualisierung von Energieinfrastrukturen aber auch innovative Projekte mit dem Ziel der Einführung von BIM-affinen Prozessen zur Steuerung von Erdkabel- / Freileitungsprojekten.

Dr. Roland Spannaus

Ingenieurbüro Roland Spannaus

Roland Spannaus

Dr. Roland Spannaus schloss sein Studium der Informationstechnik mit der Spezialisierung Sicherungstechnik 1977 in Dresden ab. Nach den anschließenden Promotionen arbeitete Dr. Roland Spannaus als Dozent an der Hochschule für Verkehrswesen für das Fachgebiet Zuverlässigkeit und Instandhaltung automatisierter Prozesse. Es folgte die Tätigkeit als Niederlassungsleiter eines Planungsbüros für Leit- und Sicherungstechnik in Dresden sowie als Fachreferent bei der Planungsgesellschaft Bahnbau Deutsche Einheit und der DB Netz AG bis 2007. Es folgten weitere Beschäftigungen als Dozent und Lehrbeauftragter an der BTU Cottbus-Senftenberg und als Fachreferent in der DB Netz Zentrale. Seit 2017 ist Dr. Roland Spannaus im Ruhestand und ist mit seinem Ingenieurbüro beratend für die Planung der Leit- und Sicherungstechnik und der Anwendung der durchgängigen Datenhaltung mittels PlanPro tätig.

dn-Ingenieure GmbH

Dirk Vielhaben

geschäftsführender Gesellschafter
dn-Ingenieure GmbH

Dirk Vielhaben

Dirk Vielhaben ist seit Januar 2020 geschäftsführender Gesellschafter der „B2K und dn Ingenieure GmbH“, dem größten Planungsbüro für Infrastrukturplanung in Schleswig-Holstein, mit derzeit knapp 60 Mitarbeitern. Nach seinem Studium in Aachen ist er nun seit 24 Jahren im Bereich Städtebau und Straßenplanung tätig. Dirk Vielhaben ist Verkehrssicherheitsauditor und Mitglied in verschiedenen Arbeitskreisen der FGSV (u.a. Arbeitsausschuss Autobahn). Darüber hinaus engagiert er sich im „Ingenieur-Baukunst Verein“ für die Öffentlichkeit von Ingenieuren.

DB Station&Service AG

Michael Wientzek

Projektleitung VST Dortmund
DB Station&Service AG

Michael Wientzek

Michael Wientzek war von 1987 bis 1994 Mitarbeiter der Deutschen Bundesbahn. Seit 1994 ist er bei der Deutschen Bahn AG und ist verantwortlich für die technische Planung von Großprojekten. Michael Wientzek verfügt über umfangreiche Erfahrungen als technischer Projektleiter, Projektmanager, Planungsingenieur im Bereich Hochbau/Architektur sowie zum Bauen im Bestand und unter dem laufenden Betrieb. Aktuell ist Michael Wientzek der Projektleiter des Projektes Verkehrsstation Dortmund Hbf im Rahmen der Initiative „#1von150: Moderne Bahnhöfe für NRW“.

buildingSMART Deutschland e.V.

Gunter Wölfle

Geschäftsführer
buildingSMART Deutschland e.V.

Gunther Wölfle

Gunther Wölfle studierte Architektur und Stadtplanung an der TU Berlin und an der Universität Stuttgart. Nach dem Studium arbeitete er ab 2000 als Stadtplaner bei Weeber+Partner, Institut für Stadtplanung und Sozialforschung (Stuttgart). 2003 wechselte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege (IBAD) der TU Dresden. Er wurde 2013 verantwortlicher Projektleiter für Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des BMWi-Förderprojektes „BIMiD - BIM-Referenzobjekt in Deutschland“. Seit 2015 ist er als Geschäftsführer von buildingSMART Germany tätig.

Preise

"Meet&Greet" am 04.03.2020
kulturell-kulinarischer Stadtrundgang durch die Residenzstadt Dresden

30,00 € (zzgl. 19% MwSt.)

Early Bird Preis für 2 Tage inkl. Abendempfang
(bis zum 10. Februar 2020)

550,00 € (zzgl. 19% MwSt.)

Early Bird Preis für 2 Tage inkl. Abendempfang
(bis zum 10. Februar 2020)
ab 2. Teilnehmer pro Organisation

400,00 € (zzgl. 19% MwSt.)

Preis für 2 Tage inkl. Abendempfang

650,00 € (zzgl. 19% MwSt.)

Preis für 2 Tage inkl. Abendempfang
ab 2. Teilnehmer pro Organisation

500,00 € (zzgl. 19% MwSt.)

 

Abmeldung/Stornierung, Benennung von Ersatzteilnehmern

 

Bei Abmeldung bis zum 20.02.2020 fällt keine Storno-Gebühr an.

Bei Abmeldung bis zum 27.02.2020 fällt eine Storno-Gebühr in Höhe von 50 % des Teilnehmerbeitrags an.

Bei Abmeldung vom 28.02.2020 bis zum 05.03.2020 oder bei Nichtteilnahme ohne vorherige Abmeldung fällt eine Storno-Gebühr in Höhe von 100% des Teilnehmerbeitrags an.

Sie können einen Ersatzteilnehmer benennen. Erfolgt die Benennung des Ersatzteilnehmers kurzfristig vor dem Termin der Konferenz, kann eine Übernahme der Daten in die Teilnehmerliste nicht garantiert werden.

Ein eventueller Frühbucherrabatt wird für den Ersatzteilnehmer übernommen.

Registrierung

Hiermit melden Sie sich verbindlich zu dem Anwenderseminar KorFin® 2020 vom 05.-06. März 2020 in Dresden an. Bitte füllen Sie das unten stehende Registrierungsformular vollständig aus. Nach dem Absenden des Formulars erhalten Sie eine automatische Bestätigung über den Eingang Ihrer Registrierung. Im Zeitraum von ca. 10 Werktagen erhalten Sie per Post oder E-Mail eine Rechnung über die zu entrichtende Teilnahmegebühr. Diese Gebühr enthält die Teilnahme an allen Vorträgen und Workshops laut Ihrer Anmeldung.

Registrierungs-Details

Hotelempfehlung

Wir haben für Sie ein Hotelkontingent direkt am Veranstaltungsort Bilderberg Bellevue Hotel Dresden gebucht. Diese können Sie bis zum 12.02.2020 direkt bei Bilderberg Bellevue Hotel Dresden unter dem Stichwort "KorFin“ einlösen.

Die Kosten pro Nacht betragen 95,- € bis 130,- € (DZ zur Einzelnutzung) inkl. Frühstück.

Bitte beachten Sie, dass Übernachtungskosten nicht im Seminarpreis enthalten sind und von den Teilnehmern selbst getragen werden müssen.